Oops! It appears that you have disabled your Javascript. In order for you to see this page as it is meant to appear, we ask that you please re-enable your Javascript!

DARM IM GLÜCK

EISERNER VORHANG im VERDAUUNGSTHEATER

 

Schon in sich selbst ist die Verdauung lange und auch beschwerlich.

Dazu noch Verdauungsstörung, die Sache kompliziert sich gewaltig. Bei

Verdauungsprobleme verfault und gärt die eingenomme Nahrung, das zusammen erzeugt

toxische Säure im Organismo mit allerlei Folgekrankheiten. Magensäure kann eine

Rasierklinge zerlösen!

Abgesehen vom physischen Leiden, ist das daraus produzierte Blut nicht flüssig sondern

schwerbeladen mit Giftstoffe. Das Blut bewegt sich schleimig, dickflüssig durch die Gefäße.

Das Blut ist ein Produkt der Verdauung!

Stellen Sie sich vor sieben Meter Darm sind gezwungen diese Notlage zu meistern!

Die Nahrung, im Gegensatz zu einen normalen Durchgang von vier Stunden, könnte acht

Stunden gebrauchen um den Magen zu überqueren, und 20 bis 40 Stunden um dann vom

Darm verarbeitet zu werden.

Sieben Meter in Harmonie oder sieben Meter mit Ärger.

Die Realität ist vor unseren Augen.

In der Medizin werden unvergleichbare Progresse erreicht, aber leider immer mehr

chronisch erkrankte Menschen.

Reumatismi, Artrit, Artrosi, Gicht, Osteoporose. Andere die unter plagenden

Kopfschmerzen sowie auch unter Herzerkrankung leiden und Allergien hervorrufen oder

Lebensmittelempfindlichkeit erdulden müssen. Andere noch dazu leiden an einer Serie

von Krankheiten, die als unheilbar bezeichnet werden.

95% von diesen Menschen haben eine schlechte Verdauung.

Unbedeutend und vergeblich die Versuche zur Beseitigung der Symptome, die Ursachen

unberührt und unverändert lassen.

Weisse Mehl, Ärger ohne Ende:

Das weisse, gebleichte Mehl hält Einzug in der Nachkriegszeit.

Das Getreide wird sofort mit Pestiziden, Fungiziden und Insektiziden gereinigt.

Ein Getreidekorn enthält sowohl den Keimling, den Mehlkörper und die Randschichten wo

sich Eiweiss, Fett, Mineralien, Viatmine und Celluose befinden.

Gerade diese Randschichten bekommen Tiere als Futter und der Mensch hat dafür

ein langhaltbares und vorallem schneeweißes Mehl.

Nochdazu ist es eine „klebrige“ Angelegenheit:,

leider hat das weiße Mehl auch Nachteile, sehr gefährliche wie auch unbekannte.

Es ist schleimig!

Wussten Sie, dass Weißmehl mit etwas Wasser zu Leim, mit Klebestärke 4 und auch für

Bastelarbeit verwendet wird?

Dieser Leim legt sich Schicht für Schicht an die Gedärmwände und verlangsamt so dadurch

den Fluss der Nahrung. Dieser Stau ermöglicht Gärungen und Verfäulnisse der Nàhrstoffe

die schwerwiegende Folgen hervorrufen. Speziell im Colon. Und in diesem Leim finden

Parasiten, Mikroben uvm ungestörten Schutz.

Fäkale Absonderungen die alte Autoreifen ähnlich sind, so von einem Arzt

ausgesprochenen Gedanken.

Die meisten Gründe der Verdauungsprobleme, speziell im Colonbereich, sind in den

obengenannten Ursachen zu suchen. Sicherlich ist es auch klar, dass diese Ablagerungen

nicht nur die einzigeVerantwortung tragen.

Zusätzliche Gründe sind:

wenig Bewegung, Luftverschmutzung, Medizinzufuhr, unausgewogene Nahrung,

Fertigprodukte mit Hormone und andere Chemiekalien erreichert und gleichzeitig sehr arm

an Nährstoffe. Auch Stress ist mitverantwortlich für die Veränderung der Darmwände.

Gesundheit und Krankheit des Darms:

was passiert wenn die Wände des Colon nicht gesund sind?

Es passiert etwas ganz gefährliches für eine gute Gesundheit.

Es entzündet sich die Schleimhaut und diese verliert an Undurchläßigkeit. Das ermöglicht

den Giftstoffen in die Körperflüssigkeit oder Blut zu gelangen. Und das ist der Auslöser

chronischer Krankheiten.

Leider helfen Abführmittel nur den nötigen Moment. Auf langer Zeit eingenommen

schaden sie nur.

Besser einen Diättag einlegen. Sollte der Körper die Giftstoffe durch die Haut ausscheiden

wollen heisst das, dass die Nieren es nicht mehr schaffen diese zu entsorgen. Sollte man

diese dann mit Cremen wegtherapieren wollen, entsteht die Gefahr, dass dieses Ventil

blockiert wird und der Körper sucht sich diesmal ein Organ aus um seine Giftstoffe dort

lagern zu können. Das würde natürlich schwerwiegendere Probleme hervorrufen.

Es ist alles nur eine Frage der Darmreinigung!

Die Bakterienflora im Colon wiegt zirka 1 bis 2 Kg. Sie ist Veränderungen gefährlich

ausgesetzt. Wenn ihr Gleichgewicht gestört wird, bringt es nichts Gutes mit sich.

Undurchlàssigkeit der Darm-Schleimhaut. Eine Form von Selbstvergiftung. Die erweiterten

Zwischenräume der Zellen erlauben es, dass Giftstoffe in den Blutfluss durchsickern

können.

Wenn man die umfangreiche Fläche der Darm-Schleimhaut betrachtet und ihre grosse

Aufsaugefähigkeit, kann man klar verstehen, wie wichtig ihre perfekte Undurchlässigkeit ist

um zu verhindern, dass sich eben Giftstoffe in die Körperflüssigkeit (Lymphe und Blut)

eindringen und sich im Körper verteilen, was allerlei schwerwiegende Krankheiten

hervorrufen könnte.

Kopfschmerzen, Nervosität, Depression, schlechter Mundgeruch, Ohrenentzündung,

Hautausschlag, Astenie, schnelle Hautalterung, Rheumatismo, Gelenkschmerzen uvm. Es

werden auch Organe miteinbezogen.

Das natürlich öffnet Tür und Tor zu vielen Allergien oder Lebensmittel-Intolleranz. Nicht zu

vergessen, dass der Zusammenbruch des Immunsystem Krebs bedeutet.

Viele dieser Symptome werden bei weitem nicht mit dem Darm in Verbindung gesetzt.

Im Darm befindet sich zu 80% unsere Immunzellen. Diese bilden Antikörper und das erklärt, dass Infektionen oder Entzündungsprozesse an Haut und Gelenke die Ursache im Darm haben könnten.

Sowie auch Allergien, denn im Darm müssen die Immunzellen zwischen Freund und Feind unterscheiden. Setzen sich mit vielen Darmbakterien auseinander. So erlernt das Immunsystem nur im Alarmfall zu reagieren und sich bei harmlosen Stoffen tolerant zu verhalten und keine Allergien ausbrechen lassen.

Wir leben in Symbiose, in nützlicher Verbindung mit einen Heer von Bakterien.

Die meisten Mikroorganismen sind unsere Alleierten. Viele sind notwendig für das

Menschenleben.

Von den bekannten 1400 Arten an Bakterien nur 150 von diesen können

Krankheiten bei Mensch, Tier und Pflanze hervorrufen, oder zumindest den Grund dafür

darstellen.

Ein Grossteil unseres Immunsystem sitzt im Darm. Wahnsinnig interessant was sich da im Inneren abspielt. Die gutartigen Bakterien sorgen für die Aufspaltung der Nahrung und schützen uns vor Krankheitserregern. Und genau diese kleinen Helfer müssen gut ernährt werden, damit wir uns wohlfühlen.

Falsche Nahrung verdauen müssen, ist die mühsamste Anstrengung:

Seneca, Ippocrate waren schon damals der Meinung, wenn man krank ist soll man nichts essen.

Eine Krankheit beraubt der Nahrung ihre wichtigen Nährstoffe. Es ernährt sich nur die

Krankheit.

Jeder in uns hat seinen Doktor. Fasten heisst nicht an Hunger leiden oder verkümmern. Ein

wenig fasten, hilft die Reserve an gestauter Flüssigkeit, Fett und Schadstoffe schneller

ausscheiden zu lassen. Eine kleine Ruhepause wird ein Urlaub für das System. Also eine

Chance sich zu regenerieren.

Obst ist das einzige Nahrungsmittel mit dem höchsten Wasseranteil. Obst verstopft nicht,

sondern liefert uns Lebenskraft. Um Obst zu verdauen, benötigt der Körper Null an Energie.

Außer Bananen und Früchte mit Schale, die werden in 20 bis 30 Minuten verdaut. Erst im

Darm zerlegt sich das Obst und läßt seine wertvollen nährende Substanzen dem Körper und

sich so dadurch entsäuern kann.

Eine bestimmte Achtung soll der Leber reserviert bleiben. Ein eifriger Reiniger des

Systemes. Jede Minute die vergeht, filtriert sie 2 Liter Blut (gesundes?) mit

Zusammenarbeit der Milz und der Galle. Im Verdauungszustand werden es sogar 4 Liter pro

Minute.

Unser Körper ist wie ein Kanal mit Abflüsse. Es wird geraten, diese rein und funktionell zu

halten. Versuchen, die Probleme zu beseitigen ohne vorher ein optimales

Ausscheidungssysem zu garantieren, erscheint sinnlos. Es beschwert zusätzlich den

Darmtrakt.

Man sollte nie eine medizinische Therapie angehen, ohne vorher einer Prävention-Kur aller

Kanäle der Ausscheidung geachtet zu haben.

Diäten, zuviel Strenge?

Man soll halt nie übertreiben. Es gibt Platz für Verbesserung wie Verschlechterung, für

Lenkmanöver, für Beschleunigung und Bremswege, für Lust und Laune. Jedoch immer der

Übertreibung fern.

Klar das diese Argomente mit einen grossem Business zusammenhängt. Ich begründe und

unterstütze dies nicht. Ich bin felsenfest mit natürlicher Ernhährung verankert, da ich seit

fünf Jahren unglaubliche Erfolge erlebe, sehe und mitverantwortlich bin. Das gibt mir heute

den Mut und Verantwortung diese Zeilen als Information Ihnen darzulegen.

Hier beweist sich, dass eine Weiterempfehlung, gezielte Informationsübergabe mehr

bringen kann, als tonnenschwere chemische Produkte. Chemie war nie der Ausweg.

Eine neue Darmgesundheit, auf natürlichem Wege.

Schnelle Ergebnise, mit der Macht der Natur.

Olife arbeitet gleichzeitig auch auf Blut,- und Gefäßgesundheit. Es reinigt das Blut und

Gefässe und das leitet eine optimale Regenerationsfähigkeit der Zellen ein. Mit dieser

globalen Wiederherstellung wird eine einmalige gesundheitsfördende Kettenreaktion

aktiviert die sich auf alle Organe, Drüsen, Muskel und Gewebe ausbreitet.

Für die innere Hygene sind auch Leber und Nieren mitverantwortlich. Sie arbeiten eng

zusammen und beiteiligen sich an den Entschlakungsprozessen. Absofort und auf ganz

natürlicher Art und Weise. Ohne die Darm-Schleimhaut zu strapazieren. Im Gegenteil,

sollte sie angegriffen sein, wird sie wieder regeneriert und beschütz bleiben.

Sozusagen es wird für Ihre Darmgesundheit ein Autopilot eingeschaltet.

Sie merken nichts davon. Aber Ihr Körper!

Sie werden auch den Zeiger Ihrer Waage immer mehr nach links rücken sehen! ☺

In der eingeleiteten Reinigungsphase ist es jezt sehr wichtig die Verdauung zu

beschleunigen. Denn nicht alles was wir essen ernährt uns, sondern nur das was der Körper

aufnehmen und verarbeiten kann. Mit dem Rest erzeugt der Körper nur Toxinen,

hochgradige Giftstoffe die sich im ganzen Körper anlegen und schwerwiegende Krankheiten

hervorrufen können.

Ihre Lebensqualität erhöht sich ab sofort.

Olife ist patentiert, wissenschaftlich anerkannt und im Gesundheitsministerum

eingeschrieben.

Das vermittelt ein erhöhtes Vertrauensbündnis und einen zusätzlichen Beweis der

Ernsthaftigkeit des Produktes.

Olife verdeidigt Ihre Gesundheit ununterbrochen.

Wie es eben die Moleküle erlauben, dass der Olivenbaum jahrhunderte lang kräftig und

vor allem gesund und ohne Pestiziden, leben kann.

Für den Olivenbaum eine natürliche Angelegenheit, für uns Menschen, jetzt, eine uralte

Neuigkeit.

 

 

Die Macht der Natur hält uns seit Jahrtausende unvorstellbare Wunder bereit, die wir jedoch verlernt haben für uns zu nutzen.

 

Mit Olife wurde der Vergangenheit ein medizinisches Rezept abgeschaut und es gegenwärtig gebracht.

Ihre