LYMPH-ÖDEM,

das Grundproblem ist die Vorbehandlung.

Ödeme sind ein Symptom.

Der Grund liegt bei einer angesammelten Lymphflüssigkeit im Gewebe, durch eine Abflußstörung der Lymph-Bahnen. Wenn der Verlauf zwischen Filtration, Resorption sowie Lymphabfluss nicht mehr optimal verläuft, vermehrt sich die Flüssigkeit  im Geweberaum.

Meist ist der Grund bei einer Herz,-Nieren,-Leber Insuffizient zu suchen, wie auch Trombose die Ursache sein könnte.

Bei korpulente Personen kann  es sich um  eine Zurückhaltung der Gewebeflüssigkeit handeln, die  eine  Abwehrtechnik des Organismus sein kann. Dort versucht der Körper die  Giftstoffe die in der Lymphe sind zu verdünnen, um zu verhindern, dass das Umfeld der Zellen nicht zu riskant u.d.h. gefährlich werden kann.

Bei Funktionsstörung im Lymph-System, bleiben Eiweiße und Gewebsflüssigkeit zwischen den Zellen im Gewebe liegen das anschwillt und so die Flüssigkeit nicht mehr abfließen kann.

Ein Ödem ist entstanden. Das kann zu Entzündungen, wie Gewebeschäden oder zu ein offenes Bein führen.

Die Ursache kann auch eine angeborene Erkrankung sein, wo Lymphknoten und Lymphbahnen, die miteinander verbunden sind und ein Netzwerk bilden, nicht optimal entwickelt sind.  Oder sie sind eine Folge der OP-Narben wie nach einer Lymphknotenentfernung oder von bestimmten Krebsentfernung  wie auch Strahlentherapien die Ursache sein können.

Durch die Lymphbahnen und Lymphknoten, die aus dünnen Gefäßen bestehen, fließt die Lymphflüssigkeit mit den Lymphozyten.  Im Alarmfall spült die Lymphe die Krankheitserreger in die Lymphknoten und die Immunzellen aktivieren sich zur Produktion neuer Antikörper.

Befinden sich viele Erreger im Körper, schwellen die Lymphknoten, z.B. am Hals an. Das zeigt, dass das System funktioniert und nicht nur schmerzhaft ist.

Geschwollene Lymphknoten sind ein Symptom für eine veränderte Situation des Organismus und weisen auf eine Störung hin, auch wenn diese äußerlich nicht sehbar ist. So können auch Lymphknoten durch eine defekte Lymphozyten Produktion anschwellen.  Durch eine genetische Fehlsteuerung werden vermehrt Immunzellen produziert als sie benötigt werden, oder sie werden nicht mehr ausreichend abgebaut. Und hier entstehen Lymphome, also bösartige Lymphknotenvergrößerungen.

Ein gesunder Lymphknoten ist so um die 5-10 mm groß, in einigen Körperstellen kann er auch größer sein.

 

Die Lymphe hat auch ihren wichtigen Anteil, indem sie Fette aufnimmt.

Die gespaltenen Nährstoffe werden vom Blut und der Lymphe aufgenommen!

Sollten Sie viel Fleisch verzehren, zeigt sich das negativ auch auf Lymphgefäß-System.

Denn zuviel von tierischen Eiweisse bewirken eine verminderte Sauerstoffaufnahmefähigkeit und es verkleben sich die roten Blutkörperchen und diese können sich nicht mehr einwandfrei durch die Haargefäße winden, oder zumindest recht schlecht und somit heften sich Giftstoffe an den Wänden der Blutgefäße wie auch zwischen den Zellen und Organe so auch im Bindegewebe und in den Lymphdrüsen.

Werden Lymphdrüsen wegoperiert, die für die Flüssigkeitszufuhr zu den Geweben garantiert, bilden sich Narben an den durchtrennten Lymphbahnen und blockieren so den Durchfluss des  gewohnten Lymph-und Blutfluss und es kommt zu Schwellungen. Meist wird auch hier eine OP erforderlich. Weitere Narben bilden sich zusätzlich und der Lymph Saft kommt auch hier nicht weiter. Diese stockende Lymphe und Blut Saft stehen nicht still, sondern zersetzt sich chemisch und daraus entsteht Ammoniak. Das führt zu ammoniakalische Fäulnis und Verwesungs-Produkte.

Eben weil das System ein organisch zusammenhängendes Ganzes ist.

Sowie auch chemische Stoffe über Haut und Lippen in den Körper gelangen und in Nieren, Leber wie im Lymphgefäßsystem sich ansammeln und Folgekrankheiten durch die entstandenen Giftstoffe hervorrufen.

Antioxidantien haben auch hier, zu Thema “LYMPHE”, ein einziges Ziel, eine  wahre Therapie:,

Die gestaute Lymphe wieder in Fluss zu bekommen!

Je früher für eine optimale Transportfähigkeit der Lymphe garantiert wird, desto schneller kann sich ein Lymphödem zurückziehen.

Sollte das Hochlagern der Beine, oder Lymphdrainagen nicht die erhofften Ergebnisse bringen, und Röntgenfoto wo mögliche radioaktive Flüssigkeit in Lymphbahnen gespritzt wird, um zu sehen wie und wo die Transportfähigkeit eingeschränkt ist.

Dann halten Sie etwas inne und folgen mir bitte auf diesen Gedankengang.

Es existiert eine Art von Antioxidanten die vor Röntgenaufnahmen, oder auch vor und während Radio,-und Chemiotherapie empfohlen wird, da sie einen hohen Anteil von gewissen Antioxidanten besitzen und unsere Zellen, unser DNA vor deren schädlichen Strahlen schützen.

Sie entschärfen sozusagen die ionizantion Partikeln die eben diese Strahlen mit sich bringen.

Jene Antioxidanten die in Olivenbaumblätter enthalten sind.

Ein Olivenbaum ist stundenlang, tagtäglich, wochenlang, monatelang bis Jahrtausende lang den schädlichen Sonnenstrahlen ausgesetzt und behält immer seine grüne und gesunden Blätter die nicht verbrennen, die er nie verliert.

Eine gewisse Moleküle sorgt für seine Gesundheit und Resistenz bis hin ins biblische Alter, ohne Pestizide! Eine ihrer natürlichen Gabe ist es, dass sie den Wachstum u.a der Bakterien, Viren, Pilze hemmen.

Diese Antioxidanten arbeiten dort, wo die Krankheit ihren Ursprung hat.

Auf der Zellebene, dort wo sich Gesundheit und Krankheit entscheidet.

Antioxidantien, haben auch eine krebsschützende Wirkung und sind für den Aufbau und Reparatur der Erbsubstanz, die DNA beteiligt und  kann Mutationen verhindern, die ja der Auslöser bei Krebserkrankungen sind.

Antioxidantien, auch Radikalfänger genannt. Solange es genügend von ihnen gibt, können die freien Radikale nicht überhandnehmen, verzögern den Alterungsprozess und der Mensch bleibt gesund.

Antioxidanten, dieses Wort wird eher der Schönheit zugeordnet.

Das ist nur ein Detail der Wahrheit. Zuallererst profitiert unsere Gesundheit davon. Erst dann ist es eine natürliche Folge, und wirkt sich dementsprechend positiv auch auf die Ästhetik aus.

Wollen Sie gesund und vital bleiben oder wieder werden?

Gerne gehe ich mit Ihnen Ihrer neuen Zukunft entgegen. Haben Sie Fragen? Holen Sie sich hier Ihren kostenlosen Rückruf. Ich freue mich darauf.

 

Oft sind wir ja gar nicht krank, sondern der Körper ist überladen mit Toxinen. Häufig kann er diese gar nicht zeitgerecht, von alleine, ausscheiden.

 

Olivum®,  Mutter Natur hat es freundlicherWeise der menschlichen Zelle gespendet!

 

Ihre

 

 

 

 

 

× Wie darf Ich Ihnen helfen?