Oops! It appears that you have disabled your Javascript. In order for you to see this page as it is meant to appear, we ask that you please re-enable your Javascript!

LYMPHE,

ein unbekanntes Transportsystem!

Jeder weiss, dass sich Veganer von der  Lymphe der Produkte ernähren die ihnen die Erde freigibt.

Wenige wissen jedoch, dass auch in unserem Körper eine Lymphe fließt.

Sie ist ölhaltig und weiss.  In ihr befinden sich Flüssigkeit, Mineralien und Proteine.

Man kann es mit dem Meeresleben vergleichen. In der Lymphe leben, sterben und vermehren sich die größte Anzahl unserer Zellen!

Unsere Körper produziert täglich etwa 5 Liter Lymphflüssigkeit und hat ein eigenes Gefäßsystem, genannt Lymphsystem.

Es handelt sich hierbei um eine Flüssigkeit, die sich außerhalb der Blutgefäße frei im Gewebe zwischen den Zellen befindet.

In der Lymphe befinden sich unsere Abwehrzellen die so den Infektionsherd erreichen. Bei einer Infektion schwellen die Lymphknoten an, eine wahre Schwerarbeit für das Lymph-System. Lymphknoten sind rundliche, platte Knötchen und erreichen die Grösse einer Linse und können auch bohnengroß werden, in denen sich die Abwehrzellen befinden.

Die Lymphknoten sind mit weissen Blutkörperchen gefüllt und dienen als Filter, die das Überschreiten der Krankheitserregern im Blut verhindern sollen.

Wenn die Lymphe fließt, dann funktioniert optimal auch das Immunsystem. Denn ein starkes Immunsystem braucht eben ein flüssiges Lymphgefäß-System!

Das Lymph-System ist das edelste System im Körper. Man spricht wenig über sie, obwohl es bei der Entstehung und Verlauf fast aller Krankheiten entscheidend mitwirkt und für uns überlebensnotwendig ist.

Im Gegensatz zum Blut, welches die Aufgabe hat die Zellen zu ernähren und deren Giftstoffe zu beseitigen, hat die  Lymphe unter anderem die Aufgabe, tote Bakterien so auch tote Zellen und deren Abfallprodukte zu beseitigen. Diese entstehen, da aus den mikroskopischen Blutgefäßen ständig Blutplasma in die Zellzwischenräume drängt. Diese umspülen die Zellen, sodass sie daraus die nötigen Nährstoffe aufnehmen können. Was die Zellen dann nicht brauchen und ausscheiden, das nehmen mal die Lymphgefäße auf und transportieren es ab, was dann als Abfall über Leber und Nieren ausgeschieden wird.

Auch schleust das Lymphgefäßsystem das Übermaß an Flüssigkeit aus dem Körper, dieses Abwassersystem ist lebensnotwendig da der Mensch schier platzen würde.

Auf ihren langen Weg durchqueren sie einige Drüsen, genannt Lymphknoten, wo die organischen Abfälle klein verarbeitet werden.

Die Lymphe, immer reiner, setzt ihre Reise fort. Ist sie dann alle Lymphknoten durchgangen, schüttet sie die Lymphe ins Blut.

Wenn Nieren gut funktionieren, werden die Toxinen in den Urin geschleust und die brauchbaren Substanzen, wie Mineralen im Blut gelassen.

Für den Ausgleich der Lymphe die ins Blut geschleust wurde, „denkt“ die Blutzirkulation und filtert aus Blut und Gefäßen eine bestimmte Menge an Flüssigkeit an die Lymphe ab.

Wichtig zu wissen ist, dass sich die Lymphe nur  langsam durch den Körper bewegt, da sie keinen eigenen Antriebsmotor hat wie z.B.das Herz für den Blutkreislauf als Antriebsmotor fungiert.

Sie bewegt sich dank einiger Muskeln, hauptsächlich die der Beine.

Deshalb, jehmehr wir uns bewegen, desto schneller fließt unsere Lymphe und hat dadurch mehr Dynamik die Schadstoffe zu beseitigen um dem Immunsystem eine optimale Lage zu bieten.

Eine Lymphe die sich nur langsam fortbewegt (durch mangelhafte Körperbewegung), oder weil sie zu vergiftet ist durch Schadstoffe einer nicht geeigneter Nahrung oder jene untereinander nicht verwertbar, können schwerwiegende Probleme hervorrufen.

Z.B. Krampfadern oder geschwollene Beine. Mehrere Menschen sind korpulent nicht weil sie übergewichtig sind sondern, weil sie an einer Zurückhaltung der Gewebflüßigkeit leiden.

Mit diesem Widerstand versucht der Körper die Giftstoffe die sich in der Lymphe angesammelt haben zu verdünnen um das Umfeld, wo die Zellen leben, nicht zu vergiften und gefährlich werden  kann.

Nur wenn sich die Lymphe schnell bewegt, funktioniert optimal unser Immunsystem!

Das Immunsystem schützt uns vor Bakterien, Viren und Pilze.

Die Grundbasis des Immunsystem liegt in den weißen Blutzellen, die Lymphozyten.

Im Knochenmark bilden sich die weißen Blutkörperchen die sich dann in B-und die T-Zellen entwickeln.

  1. B. wartet eine T-Zelle auf Eindringlinge und ist eine Wächterzelle.

Wogegen eine B-Zelle eine Killerzelle ist und Antikörper gegen Eindringlinge produziert und die Fresszelle, eine spezielle Sorte der weißen Blutkörperchen, schließlich den Eindringling auffrisst.

Während die Fresszellen in den Lymphknoten die Gewebeflüssigkeit reinigen, schwellen diese an.  Sie sind mit weißen Blutkörperchen gefüllt, die als Filter das Übertreten von Krankheitserreger ins Blut verhindern sollen.

Interessant auch zu wissen, das sich im Darm die weitaus größte Anzahl von Lymphknoten befinden und knapp 80% aller Abwehrreaktionen hier ablaufen.

Also ist die Nahrung ein Schlüsselelement bei Thema Gesundheit.

Vor Jahren war unsere Nahrung viel reicher an Nährstoffe. Der Fortschritt hat es vollbracht, dass diese Nährstoffe immer weniger wurden und deshalb Nahrungsergänzungsprodukte auf den Markt kamen.

Eine Prävention besteht darin, dass wir optimale Blutwerte besitzen sollten, die in funktionstüchtigen Blutgefäßen einen reibungslosen Transport der Nährstoffe zu den Zellen garantieren können, und so für ein gut sorgendes System zusichern.  Nicht zuletzt, was aber eigentlich das prinzipale Thema darstellt, wird dadurch den Zellen auch die Energieproduktion gewährleistet. Denn ohne Energie würden wir nicht leben. Punkt.

Gezielt eingreifen?

Das kann nur eine bewußte Nahrung mit der Unterstützung von hochwertigen Antioxidanten vollbringen.

Sie leiten eine sofortige Darmgesundheit ein, den sie fördern die Entgiftung, die Ausleitung von Toxinen. Blut und Blutgefäße erreichen eine optimale Gesundheit und der Stoffwechsel kann sich aktivieren.  Der Körper kann wieder sein eigenes, machtvolles Cholesterin produzieren, da er in ein optimales Gleichgewicht zwischen Produktion, Verbrauch und zeitgerechter Ausscheidung gekommen ist.

Die Antioxidanten in Olife, arbeitet direkt und gleichzeitig auf Zellen wie auch auf Blut und Gefäße.

Blut wird dem Bindegewebe zugeordnet und Gefäße sind strukturiert aus Zellverbände, Bindegewebe sowie Muskelzellen und elastischen Fasern.

Mit Olife kann der Körper zerstörte Zellen ersetzen und geschädigte Gewebestrukturen reparieren. Also es wird die Zellgesundheit eingeleitet.

Olife mit 93% an Olivum® vertreten, wird nüchtern eingenommen, da der Körper in dieser Zeitspanne höchst aufnahmefähig ist und so alle Substanzen, ab sofort aufnimmt, um den mächtigen Synergie-Effekten der über 260 Moleküle im Körper auf sich ungestört einwirken lassen kann.

Mit Olife haben Sie die Stütze und den Schutz in Form der kontinuierlichen Ursachenbehebung. Olife unterstützt den Körper indem ihm die nötige Balance garantiert wird, die eben Reinigungsprozesse mit sich bringen.

Wollen Sie gesund und vital bleiben oder wieder werden?

Gerne gehe ich mit Ihnen Ihrer neuen Zukunft entgegen. Haben Sie Fragen? Holen Sie sich hier Ihren kostenlosen Rückruf. Ich freue mich darauf.

Oft sind wir ja gar nicht krank, sondern der Körper ist überladen mit Toxinen. Häufig kann er diese gar nicht zeitgerecht, von alleine, ausscheiden.

Olivum®,  Mutter Natur hat es freundlicherweise der menschlichen Zelle gespendet!

 

Ihre